Parkinson Medikamente

Parkinson Medikamente - Durchstöbern Sie die besten Angebote aus verschiedenen Onlineshops ✓ Wir haben bereits die Preise verglichen, sodass Sie nur die günstigsten Produkte sehen ✓ Klicken Sie auf ein Produkt, um mehr auf der Webseite des Anbieters zu erfahren.


2 Produkte von insgesamt 2

Oriol de Fàbregues-Boixar i Nebot – Noves formes farmacèutiques i vies d’administració de levodopa: per al tractament de la malaltia de Parkinson

Oriol de Fàbregues-Boixar i Nebot – Noves...

Brand : Publicia, Binding : Taschenbuch, Label : Publicia, Publisher : Publicia, medium : Taschenbuch, numberOfPages : 432, publicationDate :

medimops97,90 €
Fox, Susan H. – Levodopa-Induced Dyskinesia in Parkinson’s Disease

Fox, Susan H. – Levodopa-Induced Dyskinesia in...

Binding : Taschenbuch, Edition : 2014, Label : Springer, Publisher : Springer, NumberOfItems : 1, medium : Taschenbuch, numberOfPages :

medimops160,49 €

Produktdetails: Parkinson Medikamente

Titel: Eine Übersicht über Parkinson-Medikamente für das Parkinson Portal Einleitung: Die Behandlung von Parkinson ist ein komplexes Thema, das eine individuelle Herangehensweise erfordert. Neben der Therapie durch Ärzte und Pharmazeuten gibt es auch eine Vielzahl von externen Anbietern, die Parkinson-Patienten Produkte und Hilfsmittel anbieten, um ihre Lebensqualität zu verbessern. In diesem Artikel wollen wir uns auf die verschiedenen Parkinson-Medikamente konzentrieren, die auf dem Markt erhältlich sind und bei der Symptomlinderung helfen können. Levodopa: Levodopa ist eines der am häufigsten verschriebenen Medikamente zur Behandlung von Parkinson. Es handelt sich um eine Vorstufe des Neurotransmitters Dopamin, dessen Mangel bei Parkinson-Patienten zu den typischen Symptomen führt. Levodopa wird im Gehirn in Dopamin umgewandelt und hilft, die Motorik zu verbessern, Steifheit und Zittern zu reduzieren. Es wird oft in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben, um mögliche Nebenwirkungen zu minimieren. Dopaminagonisten: Diese Medikamente ahmen die Wirkung von Dopamin im Gehirn nach oder stimulieren die Dopaminrezeptoren. Sie können zur Behandlung der frühen Stadien von Parkinson oder in Kombination mit Levodopa eingesetzt werden. Dopaminagonisten eignen sich besonders für Patienten, bei denen Levodopa-Behandlung unzureichend oder nicht verträglich ist. MAO-B Hemmer: Monoaminooxidase-B (MAO-B) ist ein Enzym, das Dopamin abbaut. MAO-B Hemmer blockieren die Wirkung dieses Enzyms und helfen so, die Menge an verfügbarem Dopamin im Gehirn zu erhöhen. Dies kann die motorischen Symptome von Parkinson verbessern und den Krankheitsverlauf verlangsamen. COMT-Hemmer: Catechol-O-Methyltransferase (COMT) ist ein Enzym, das Levodopa abbaut. COMT-Hemmer blockieren dieses Enzym und erhöhen somit die Verfügbarkeit von Levodopa im Gehirn. Dadurch kann die Wirkung von Levodopa verlängert werden und es kann zu einer verbesserten Symptomkontrolle kommen. Anticholinergika: Diese Medikamente blockieren die Wirkung des Neurotransmitters Acetylcholin im Gehirn. Sie werden in der Regel zur Behandlung von Tremor eingesetzt und können helfen, Muskelsteifheit und Zittern zu reduzieren. Fazit: Die Auswahl des richtigen Parkinson-Medikaments sollte immer in Absprache mit einem Facharzt erfolgen. Jeder Patient reagiert unterschiedlich auf die verschiedenen Medikamente und Dosierungen. Externe Anbieter können Parkinson-Patienten jedoch eine breite Palette an Produkten und Hilfsmitteln bieten, um ihren Alltag zu erleichtern und ihre Lebensqualität zu verbessern. Eine umfassende Ressource wie das Parkinson Portal kann eine wertvolle Informationsquelle sein, um sowohl über Medikamente als auch über andere unterstützende Produkte zu informieren.